Die Schaustellerfamilie Vogt Die Familie Traber bei einem Ihrer Auftritte

aus Ravensburg stammt von den berühmten Familien Renz ( Zirkus Renz) und Traber ( Hochseilartisten) ab. 1847 wurde Margarete Renz, Tochter des berühmten Zirkusdirektors Franz- Josef Renz und Elisabeth Renz als 6. Kind geboren. Im Jahre 1896 heiratete Sie den bekannten Hochseilartisten Dominikus Traber, welcher aus der ebenso berühmten Hochseilartistenfamilie Traber - Überquerung der Niagarafälle, der Zugspitze und vielen mehr- abstammte.

 

 

 

 

 

 

 

Der Familienring der Familie Renz ist noch heute im Besitz der Familie Vogt,

womit man stolz die Abstammung belegt.

 

 

 

 

Die AVUS einer der ersten Autoscooter Deutschlands

 

AVUS in der Frontalen

 

 

 

Dominikus Traber und seine Frau Magarete gründeten um 1900 den Schaustellerbetrieb Traber und liesen sich in Ravensburg nieder. Mit einer der ersten Autorennbahnen beschickte Dominikus Traber schon um 1930 das Rutenfest in Ravensburg ebenso wie viele andere Festplätze in ganz Süddeutschland.

 

 

 

Werbeanzeige aus der Schwäbischen Zeitung Ravensburg um 1930

Werbeanzeige zum Rutenfest um 1930

 

 

 

 

Aus dieser Ehe ging 1901 die Tochter Berta hervor, die nach dem Tod der Eltern den Betrieb weiterführte und 1921 den Ravensburger Georg Vogt heiratete, aus dieser Ehe gingen 10 Kinder hervor. Mit Ihrem Schaustellerbetrieb bereiste Familie Vogt den kompletten Süddeutschen Raum.

 

Kettenkarusell

 

Grußkarte vom Rutenfest um 1930

 

Vor allem das weltbekannte Ravensburger Rutenfest war der Höhepunkt der Saison, mit Karussell, Schiffschaukel und Buden beschickte die Familie Vogt jedes Jahr das Rutenfest und viele andere Feste im Süddeutschen Raum.

Kettenkarusell bei Nacht

 

 

 

 

 

 

Selbst von Tiefschlägen und Katastrophen erholte sich der Familienbetrieb in dem alle gemeinsam unermüdlich arbeiteten immer wieder.

 

 

 

Die Avus, total zerstört nach einem Sturm

 

 

 

 Sturmschaden ende der dreißiger Jahre, bei der die Avus Komplet zerstört wurde.

 

 

 

Brand in Rottweil 1927

 

Artikel aus der Rottweiler- Zeitung 1937

 

 

 

Brand am Bahnhof von Rottweil am 10.06.1927

 

 

 

 

 

 

Der jüngste Sohn Josef Vogt gründete 1960 seinen eigenen Schaustellerbetrieb und setzte die Familientradition erfolgreich fort.

1980 übernahm dessen Sohn Rolf Vogt einen Teil der Geschäfte, er vergrößerte mit dem Kauf eines Fabrikneuen Autoskooters den Betrieb.

 

 

Einer der modernsten Scooter Süddeutschlands

 

 

 

Bestätigung von 1927

 

Eine Bescheinigung für Qualitativ Hochwertiges Vergnügen, wurde schon 1927 ausgestellt.